Wichtige Tipps zur Sicherheit von Schaukeltieren

on

Schaukeltiere im Sicherheitsvisier: Wichtige Tipps zur Sicherheit von Schaukelspielzeugen.

Eines der beliebtesten Spielzeuge für Kinder ist das Schaukelpferd. Und zwar schon seit Jahrhunderten. Die klassische Ausführung besteht aus Holz und ist bemalt bzw. lackiert, aber mittlerweile gibt es auch Exemplare aus Kunststoff und – um es den Kleinen besonders gemütlich zu machen – auch aus Plüsch. Es muss auch nicht immer ein Pferdchen sein – so werden am Markt u.a. Schaukelhunde, Schaukelbienen, Schaukeldinosaurier oder Schaukelbären in den buntesten Farben angeboten. Damit Schaukelpferde in Europa überhaupt verkauft werden dürfen, müssen sie die gleichen Bestimmungen erfüllen wie anderes Spielzeug auch.

Nämlich die der Euronorm EN71. Zusätzlich gibt es verschiedene Zertifikate, die die geprüfte Sicherheit bestätigen.

Euronorm & mehr: Welche gesetzlichen Vorgaben gibt es für Spielzeug?

Von den gesetzlichen Richtlinien ist Spielzeug erfasst, das von Kindern unter 14 Jahren verwendet wird. Dabei gibt es etwa Bestimmungen für die mechanischen und physikalischen Eigenschaften, die Entflammbarkeit, und spezielle Regelungen für Schaukelspielzeug. Diese setzen bestimmte Anforderungen an die Geometrie und Ausführung fest, um das Risiko einer schweren Kopfverletzung durch einen etwaigen Aufprall zu verringern.

Zudem müssen Warnhinweise mit dem Wort „Achtung“ beginnen und bereits vor dem Verkauf für den Verbraucher deutlich sichtbar sein. Warnhinweise betreffen auch das Mindest- und Höchstalter und das Mindest- und Höchstbenutzergewicht des Kindes, sowie die größtmögliche Anzahl von Anwendern auf den Sitz- bzw. Standflächen. Zudem sollte der Satz: „Lassen Sie Ihr Kind niemals unbeaufsichtigt“ vermerkt sein.

CE & GS – Kennzeichnungen

Mit der CE-Kennzeichnung informiert der Hersteller darüber, dass sein Produkt mit den aktuellen Rechtsvorschriften und den jeweiligen technischen Spezifikationen konform geht.
Die CE-Kennzeichnung ist Pflicht für jeden Hersteller und dient als eine Art „Reisepass“ in der EU, mit dem das Produkt dann in jedem Mitgliedstaat verkauft werden darf.
Das GS-Zeichen hingegen ist freiwillig. Um es verwenden zu dürfen, muss zuvor eine Baumusterprüfung durchgeführt worden sein, und die Produktion muss regelmäßig überwacht werden. Die Überwachung erfolgt dabei von der GS-Stelle.

Schaukelpferd GS Siegel

Das Alter zählt

Schaukeltiere gibt es viele am Markt. Aber wissen Sie auch welches Spielzeug für welches Alter geeignet ist? Obwohl das Alter des Kindes vermerkt sein muss, ist es oft nicht realistisch. Da sollte man sich auf seinen Hausverstand verlassen.

Schaukeltiere aus Plüsch können von Kindern ab ca. einem Jahr verwendet werden und sollte auf jeden Fall über einen Gurt verfügen. Unabhängig davon sollten Die die Kleinen niemals ohne Aufsicht schaukeln.

Schaukeltiere aus Holz sind eher für ein wenig ältere Kinder empfehlenswert, da durch die Härte des Holzes Verletzungen möglich sind. Bitte erst dann ein klassisches Schaukelpferd verwenden, wenn der Nachwuchs seinen Gleichgewichtssinn unter Kontrolle hat und sicher auf seinen Beinen steht.

Qualität ist das A & O

Damit die Kleinen mit ihrem Schaukeltierchen lange Freude haben, muss man schon beim Kauf auf diverse Dinge achten:

Schaukeltiere aus Holz

Am haltbarsten sind natürlich die klassischen Schaukelpferde aus Holz. So mancher hat noch ein Exemplar daheim stehen, mit dem schon seine Oma geschaukelt hat. Gerne wird als Material Buchenholz verwendet, da es nicht splittert, leicht zu bearbeiten ist und zudem schön aussieht. Der Lack muss auf jeden Fall speichelfest sein.
Punkto Hygiene und Pflege übertrifft ein Schaukelpferd aus Holz seine Kameraden aus Plüsch. So reicht es meistens sie mit einem feuchten Tuch abzuwischen. Sind Flecken eingetrocknet, kann man sie fast immer mit Seife und einem Schwamm wieder entfernen. Selbst Kratzer können wieder unsichtbar gemacht werden, wenn man sie mit Öl betupft. Und gibt es einmal gröbere Dellen, dann hilft ein Schleifpapier.

Schaukeltiere aus Plüsch

Schaukeltiere aus Plüsch sind zwar bei den Kids sehr beliebt, da sie wie große Kuscheltiere aussehen. Allerdings muss das verwendete Material spezielle Anforderungen punkto Feuer erfüllen.
Zudem muss es farb-, schweiß- und speichelabweisend sein. Gefährliche Farbstoffe oder Chemikalien sind natürlich tabu und als Füllmaterial darf kein Granulat verwendet werden. Eingearbeitete Einzelteile wie etwa Augen oder Augen müssen der Zugkraft von Kindern widerstehen.

Sollte es über einen Sound verfügen, dann darf der eingebaute Kasten für Kinder nicht zu öffnen sein, da sonst Verschluckungsgefahr der Kleinteile besteht. Die mögliche Lautstärke darf zudem 80 dB nicht überschreiten.

Punkto Pflege sind die meisten Schaukeltiere aus Plüsch waschbar. Bei niedrigen Temperaturen können sie in der Dusche einfach abgebraust werden. Aber bitte unbedingt ein neutrales Pflegemittel verwenden.

Weitere und nähere Informationen zu den Schaukeltieren finden Sie unter: Schaukeltiere.net

Beispiele für sichere und beliebte Schaukeltiere

Mit den Erfahrungen anderer Eltern können Sie im Internet beliebte und vor allem sichere Schaukeltiere aller Couleur finden. Vor allem bei amazon finden sich dutzende Erfahrungsberichte zu Schaukelpferden jedweder Art und verschiedener Preiskategorien. Unten finden Sie eine Auswahl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.